Kurzinfo zur Serie
OBEN OHNE, kreuz und quer, drunter und drüber: So - und manchmal noch turbulenter - ist diese "etwas" andere Familienserie rund um die Familien Horrowitz, Schnabel, einen Hausmeister und eine merkwürdige Polizistenriege.

OBEN OHNE ist eine Serie über den hartnäckigen Versuch eines unangenehmen Hausherren die Familien Horrowitz und Schnabel zu delogieren – weil deren Wohnhaus abgebrochen werden soll um einem Neubau zu weichen. Mit normalen Maßstäben jedoch sind diese beiden Familien, deren Anhang, die oft involvierte Polizei und Peiniger nicht zu messen. Das heißt im Abbruchhaus und in der dafür zuständigen Polizeiwachstube schlagen Emotionen, Irrtümer, Eifersüchteleien, Intrigen, Chaos, etc. permanent und von allen Seiten zu. Ort der Handlung ist die sehr menschliche, allerdings nicht wirklich attraktive Salzburger Vorstadt – nahe am Festspielbezirk des Weltkulturerbes. Auch auf Grund der äußerst unkonventionellen Konstellation der Figuren zu- bzw. gegeneinander, ist OBEN OHNE sicher eine „etwas andere“ Serie: originell, offen, skurril, komisch, emotional und aufmüpfig.

Darsteller der Serie:
Sarah Horrowitz: Elfi Eschke, Gustl Horrowitz: Andreas Steppan, James Horrowitz: Philip Leenders, Willi Horrowitz: Heinz Reincke, Anna Schnabel: Maria Köstlinger, Judith Schnabel: Nora Heschl, Hausmeister: Ernst Konarek, Kebabverkäufer: Haydar Zorlu, Hilde: Bibiana Zeller, Frido: Branko Samarovski, Pimpf: Manfred Dungl, Arabella: Martina Schwab, Zirmgiebel: Gerhard Zemann, Leutnant Brüller: Johannes Silberschneider, Udo Maulhart: Heinrich Schafmeister, Kurti: Fritz Hammel

Immer wieder dabei:
Alexander Goebel, Wolfram Berger, Lucas Schwabenitzky, Ulrike Beimpold, Fritz Egger

Dazu kommen Gäste wie: Robert Palfrader, Peter Fricke, Klaus Guth, Gerhard Liebmann, Rainer Basedow, Uschi Wolff, Gernot Pachernigg, Ina-Alice Kopp, Elisabeth Nelhiebel, Susanne Czepl, Hanne Rohrer, Lilian Naumann, Peter Faerber, Herbert Prikopa, Bernd Jeschek, Karl Fischer, Wolfgang Dobrowsky u.a.v.

Buch: Reinhard Schwabenitzky u. Christian M. Fuchs / Regie: Reinhard Schwabenitzky

Eine Produktion des ORF. Unterstützt durch Land Salzburg sowie Stadt Salzburg. Hergestellt durch die Star*Film. © ORF 2006 - 2o11